Anleitung zum Misserfolg im E-Commerce

In den vergangenen Jahren verlagerten sich Einkäufe mehr und mehr ins Internet. Immer öfter bestellen Menschen im Web.

  • 2,7 Millionen Österreicher kaufen häufig bzw. ab und zu übers Internet ein
  • 5.700 Online-Shops sind rot-weiß-rot

Eingeladen von der Rakuten Akademie hielt Harald Schrefl einen Vortrag mit dem Titel „Anleitung zum Misserfolg im E-Commerce“. Auf amüsante Weise erörterte er zehn Stolperfallen im Online-Handel. Er nannte sie die „10 Tipps, mit denen Sie garantiert nichts verkaufen werden“.

Der heißeste Tipp dabei: Sparen Sie an allen Ecken und Enden. Natürlich löste der Inhaber von WebPerfect das Rätsel auf und gab hilfreiche Tipps für mehr Erfolg im E-Commerce.

Weiterlesen

Praxisbeispiel: Optimierung eines Online-Shops

Die Firma Markus Tröster wurde 1982 gegründet und ist Österreichs Marktführer im Bereich Zimmer- und Gartenbrunnen. Schauraum und Firmensitz befinden sich in Bisamberg bei Wien.

Seit vielen Jahren betreut WebPerfect den Webshop Tröster’s Brunnenwelt. Dieser erzielte zu Beginn nur wenig Umsatz. Nach einer ersten Webanalyse wurde schnell klar, dass der Bestellprozess viel zu kompliziert war. Eine Shop-Optimierung in Zusammenarbeit mit der auf Drupal spezialisierten Agentur webshapers brachte bereits nach kurzer Zeit den dreifachen Umsatz.

Weiterlesen

© rangizzz - Fotolia.com

Usability-Tests selbst gemacht

Wer die Benutzerfreundlichkeit und Bedienbarkeit seiner Website optimieren möchte, beauftragte  bisher meist ein Usability-Labor mit der Durchführung von Nutzertests. Personen aus der Zielgruppe müssen auf der Website klar beschriebene Aufgaben lösen (Finden von Informationen, Bestellen von Produkten, …). Sie werden dabei beobachtet und auf Video aufgenommen. Die Testpersonen sind angehalten, während des Tests alle ihre Gedanken laut zu artikulieren (Methode „Thinking-Aloud“).

Usability-Labs sind teuer

Nutzertests werden meist in speziell ausgestatteten Räumen durchgeführt und häufig mit Eye-Tracking kombiniert. Dabei zeichnen spezielle Geräte die Augenbewegungen der Testperson auf und stellen sie auf einer sog. Heatmap dar. Größter Nachteil solcher Tests ist, dass sie relativ teuer sind. Daher verzichtet die Mehrheit der Website-Betreiber aus Kostengründen auf diese tolle Möglichkeit, die Schwachstellen im Internetauftritt zu ermitteln. Günstiger wird es, wenn Sie selbst testen.

Weiterlesen

Usability: Optimierung von Formularen

Über die Optimierung von Websites und Landingpages haben wir schon öfter geschrieben. Heute gehen wir einen Schritt weiter, zur Optimierung von Formularen. Ein Formular ist eigentlich etwas ‘einfaches’ und viele Leute vergessen, sich Gedanken über das Design und den Aufbau zu machen. Aber auch hier gibt es einige erprobte Regeln, die Sie beachten sollten, vor allem wenn dieses auf der Landingpage einer Werbekampagne platziert ist.

Weiterlesen

Abbruchraten im Online-Shop minimieren

Weihnachten steht vor der Tür und das Weihnachts-Shoppen ist in vollem Gange. Da die Einkaufszentren in der Regel überfüllt sind, weichen inzwischen viele Benutzer auf das Internet aus. Schließlich gibt es kaum etwas Angenehmeres, als gemütlich im Wohnzimmer zu sitzen und den Einkauf zu erledigen. Trotz allem ist die Rate der ‚verlassenen Einkaufskörbe’ mit durchschnittlich 75% relativ hoch. Aus diesem Grund haben wir heute einige Tipps zur Gestaltung eines erfolgreichen Online-Shops.

Weiterlesen